banner_WAB_Presse

 
 

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der WAB:

WINDFORCE Konferenz 2016 ein voller Erfolg – Windbranche präsentiert Leistungsfähigkeit der
deutschen Offshore‐Industrie


Bremen, 9. Juni 2016:
400 Teilnehmer informierten sich vom 7. bis 9. Juni 2016 in 60 Vorträgen über die aktuellen Entwicklungen im deutschen Offshore‐Markt. Sowohl in den Sessions als auch in den Gesprächen zeigte sich der Wille und das Potenzial der Branche, einen wesentlichen Beitrag für das Gelingen der Energiewende zu leisten. Insbesondere vor dem Hintergrund des vielfach kritisierten Kabinettsbeschlusses zum EEG ist dies ein deutliches Signal der Branche an die Mitglieder des Deutschen Bundestages, die Rahmenbedingungen für die Offshore‐Branche in den anstehenden Beratungen über den Gesetzentwurf langfristig verlässlich zu gestalten.

Hierbei konzentrieren sich die Forderungen darauf, einen jährlichen Ausbaukorridor von durchschnittlich 900 MW zu schaffen, die Projekte von 2021 bis 2024 in zwei Runden in den Jahren 2017 und 2019 auszuschreiben, die Bieterbürgschaften auf 30 Millionen Euro je Windpark zu begrenzen, sich nicht auf das zentrale Modell ab 2025 festzulegen und einen schnelleren Ausbau des Netzes in Deutschland durch Bündelung der Kompetenzen beim Bund sowie eine Beteiligung von weiteren privaten Partnern (Entmonopolisierung) zu ermöglichen.

WAB‐Geschäftsführer Andreas Wellbrock ist sich sicher, dass die WINDFORCE auch in diesem Jahr wieder ein deutliches Zeichen gesetzt hat. „Wir sind mit dem Kabinettsbeschluss nicht zufrieden und haben politisch schwierige Verhandlungen vor uns. Wir brauchen einen ausreichend großen Ausbaukorridor und Planungssicherheit. Die Bundesregierung riskiert mit ihrem aktuellen Beschluss, dass die deutsche Offshore‐Industrie im internationalen Wettbewerb ins Hintertreffen gerät und damit Arbeitsplätze in ganz Deutschland gefährdet werden“, so Wellbrock weiter.

Jens Eckhoff, Geschäftsführer der Offshore Wind Messe und Veranstaltungs GmbH, ist erfreut über die positive Entwicklung der Veranstaltung. „Es ist uns wieder gelungen, eine hochinteressante und abwechslungsreiche Veranstaltung zu organisieren. Mit 400 Teilnehmern übertreffen wir sogar die Vorjahreszahlen.“

Die nächste WINDFORCE ist bereits terminiert und wird vom 9. bis 11. Mai 2017 in Bremerhaven stattfinden.

Über die WAB
Der WAB e.V. ist das führende Unternehmensnetzwerk für Windenergie in der Nordwest-Region und bundesweiter Ansprechpartner für die Offshore-Windenergiebranche in Deutschland. Dem Verein gehören mehr als 350 Unternehmen und Institute aus allen Bereichen der Windenergie-Industrie, der maritimen Industrie sowie der Forschung an.

Kontakt für Presseanfragen

Andreas Wellbrock
Geschäftsführer WAB e.V.
Tel.: +49 (0) 172 754 6336
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

WAB im Internet: www.wab.net
auf Twitter: https://twitter.com/WABWindnetwork
auf Facebook: https://www.facebook.com/wab.net
OTS: WAB e.V. Newsroom: http://www.presseportal.de/nr/57611
via RSS-Feed: http://www.presseportal.de/rss/pm_57611.rss


button rot Download Pressefoto
Quelle: Martina Buchholz/WAB

 

Gefördert durch den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr des Landes Bremen.

Der Senator für Umwelt rgb

 

 

TERMINE

26.02.18

WAB-Mitgliederversammlung

button rot mehr...